1C:Enterprise-Plattform als Software zur Entwicklung der Businessanwendungen

    „1C:Enterprise 8.2“ als technologische Plattform lässt anwendungsorientierte Lösungen unterschiedlich funktionieren: von der Variante für Single-User, bis zur Arbeit in größeren Arbeitsgruppen und Unternehmen, unter anderem auch über Internet in einer Thin Client Anwendung oder im Web Interface.

Die Forschung der Skalierbarkeit und der Produktivität (rus)


    Die „1C:Enterprise“ Plattform ist ein Entwicklungstool und wird massenweise zum Erstellen neuer anwendungsorientierter Lösungen verwendet. Dabei wird dieses Tool sowohl für Massenlösungen als auch für individuelle „Wunschlösungen“ eingesetzt. Die evaluierten Erstellungskosten und Systemverwaltung sind wesentlich geringer als bei den aktuell bestehenden ähnlichen Tools zur Entwicklung der Anwendungen. Dabei lassen sich die Kosten durchaus quantitativ bewerten. Die Erstellungsgeschwindigkeit in 1C:Unternehmen ist gewöhnlich zwei bis zehnmal höher und der Preis ist wesentlich geringer.

Der Begriff 1C:Enterprise steht für ein Softwaresystem, dass sowohl die Plattform, als auch zusammengesetzte anwendungsorientierte Werkzeuge (von diversen Maßstäben und unterschiedlicher Branchenspezifik) mit einschließt.

Eine bestimmte Grenze zwischen dem eigentlichen Entwicklungstool und dem Laufzeitsystem ist für 1C:Enterprise schwer zu ziehen, weil sie ein einheitliches Ganzes bilden. Die Plattform selbst ist praktisch das Entwicklungstool, nur sie funktioniert sowohl bei der Entwicklung der Programme, als auch bei ihrer Ausführung. Begrifflich gesehen passt das Wort „framework“ gut hierzu.

  1C:Unternehmen als Entwicklungssoftware


    Die meisten Systeme für Geschäftsautomatisierung haben eigene eingebaute Entwicklungswerkzeuge. Die 1C:Enterprise-Plattform ist eine Entwicklungssoftware und wird massenweise zur Entwicklung neuer anwendungsorientierter Lösungen verwendet. Dabei wird sie sowohl für Massenlösungen als auch für individuelle maßgeschneiderte Lösungen eingesetzt.
Bei der Realisierung der Projekte nimmt die 1C:Enterprise Plattform im gleichen Maße wie andere beliebte Systeme an der Wahl der Tools teil. Der Kunde, der eine Anwendung auf der 1C:Enterprise Plattform einsetzt, arbeitet vor allem mit einem System für Geschäftsautomatisierung, und als Entwicklungstool liegt ihm eine Möglichkeit vor, die Struktur der Business Logic zu sehen und diese gegebenenfalls ändern bzw. ergänzen zu können.
    Die massenweise Verwendung dieser Plattform zum Erstellen der anwendungsorientierten Business-Programme war von Anfang an kein Zufall. Die ursprüngliche Aufgabe bei der Entwicklung war, das System mit solchen Werkzeugen auszurüsten, die alle Kriterien einer Entwicklungssoftware für Massenlösungen erfüllt.
    1C:Enterprise ist keine universelle, sondern eine spezialisierte (fachorientierte) Entwicklungssoftware und dient vor allem der Automatisierung der Business-Aufgaben.

Einsatzmöglichkeiten. Mehr als 1 Million Firmen, 165 Tausende grosser Einführungen


    Aus unserer Erfahrung verstehen die Fachleute, die sich für das 1C:Enterprise-System entscheiden, gut seine „fachbezogene“ Orientierung. Wenn sich eine Wahl zwischen 1C:Enterprise und einer anderen Software bietet, wird nicht nach „gut oder schlecht“ beurteilt, sondern werden die Charakteristika „aufgabenentsprechend oder nicht aufgabenentsprechend“ in Betracht gezogen. Bei einer guten Korrespondenz zwischen der Aufgabe und der Zweckbestimmung von 1C:Enterprise prävalieren die Vorteile einer fachorientierten Entwicklungssoftware über den der universellen Systeme.

Der Text wurde unter Verwendung des Artikels von S. Nuralijew / "PC Magazine/RE", Nr. 11, November 2006, vorbereitet.